Willkommen in der Hansestadt Uelzen

Merianstich von Uelzen

Seit dem 14. Jahrhundert engagierten sich Uelzener Kaufleute im Hansebund, um auf internationalen Handelsrouten auf den Schutz einer starken Gemeinschaft vertrauen zu können. Auch die kleine Stadt selbst war in ihrer mittelalterlichen Blütezeit wichtiger Handelsplatz für Honig, Getreide, Töpferwaren und Leinen.

Davon zeugen bis heute die breiten Marktstraßen und ein typisch hanseatischer Altstadt-Grundriss.

Ratsteich mit Sonnendeck

Wo einst Pferdekarren die Waren zu den Seehäfen brachten und Güter aus fernen Ländern Richtung Süden und Osten transportierten, ist Uelzen heute zu Wasser, mit dem Zug, aber auch mit Rad und Auto gut erreichbar. Die Hansestadt profitiert weiter von ihrer günstigen Lage, ist Teil der Metropolregion Hamburg, bei gleichzeitiger Nähe zu Hannover, Braunschweig und Wolfsburg.

Uelzens Tor zur Welt ist der einmalige Hundertwasserbahnhof, der im Rahmen der internationalen Ausstellungen Expo2000 geschaffen wurde und täglich nicht nur Pendler und Fernreisende, sondern auch zahlreiche Touristen in die Hansestadt lockt.

Hundertwasserbahnhof innen und aussen

Uelzen Aktuell - Die Verwaltung informiert

Stadtverwaltung am 24. Mai geschlossen

Aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung ist die Stadtverwaltung der Hansestadt Uelzen am Mittwoch, 24. Mai, ganztägig geschlossen.

Sicher und bequem wohnen – Vortrag in Bad Bevensen am 31. Mai

Wohnberater des Seniorenservicebüros Uelzen geben Tipps

Eichenprozessionsspinner: Bäume im Stadtgebiet Uelzen werden behandelt

Die Sprühaktion beginnt ab Dienstag, 23. Mai. Wegen Absperrmaßnahmen kann es zu kurzzeitigen Sperrungen kommen.

Ferienbetreuung für Grundschüler: Für Sommerferien jetzt anmelden

26. bis 30. Juni und 3. bis 7. Juli - Anmeldung ab sofort beim Familien-Servicebüro möglich.