Online Suche im Fundbüro

Handy oder Portemonnaie verloren? Mit dem Online-Service unseres Fundbüros können Sie verlorene Gegenstände schnell und bequem wieder finden. Einfach die Postleitzahl eintippen, den Suchradius angeben und den Tag auswählen, an dem der Gegenstand verloren wurde. Eine Liste zeigt dann alle abgegebenen Fundstücke, die in Frage kommen und sagt, wo sie abzuholen sind. Hier finden Sie die

>> Onlinesuche des Fundbüros <<

Wer eine verlorene Sache findet und an sich nimmt, muß dieses dem Verlierer, Eigentümer oder sonstigen Empfangsberechtigten anzeigen. Sind die Empfangsberechtigten nicht bekannt, ist der Fund (wenn er mehr als 10,-- Euro wert ist) bei der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Grundsätzlich hat der Finder den Fund selbst zu verwahren. Er ist jedoch berechtigt, den Fund an die zuständige Behörde abzuliefern. Der Finder kann von dem Empfangsberechtigten einen Finderlohn verlangen. Wird der Empfangsberechtigte innerhalb von 6 Monaten nicht ermittelt, so kann der Finder das Eigentum an dem Fund erwerben.

Hinweis:
Den Fund können Sie telefonisch bei uns anzeigen. Große Fundsachen (z.B. Mopeds, Möbel oder Kisten) können wir nicht annehmen. Wenn Sie uns die Fundsache anzeigen, werden wir die Abholung veranlassen. Tiere können wir im Bürgeramt ebenfalls nicht annehmen. Im Tierheim (Tel.: +49 581 / 15170) können Sie das zugelaufene oder zugeflogene Tier abgeben. Sie müssen bei der Fundanzeige gegenüber dem Bürgeramt erklären, ob Sie Ihr Recht auf Erwerb des Eigentums in Anspruch nehmen oder darauf verzichten wollen.

Sollten Sie eine Sache verloren haben, so wenden Sie sich bitte an das Bürgeramt. Vielleicht wurde der Fund angezeigt. Die Fundsachenversteigerung findet grundsätzlich am ersten Samstag im Mai statt. Der genaue Termin wird ortsüblich bekannt gegeben.

Uelzen Aktuell - Die Verwaltung informiert

Schüler-Ausstellung begleitet Frühjahrsputz

Die Klasse 3 b der Lucas-Backmeister Schule beteiligt sich mit einer Ausstellung zum Thema Müll im Rathaus der Hansestadt.

Zunehmende Straftaten in Kneipenbereichen: Hansestadt und Polizei vereinbaren Maßnahmen

Ab sofort soll die Präsenz der Polizei an den Wochenenden in der Gudesstraße erhöht werden. Darüber hinaus führen die Stadt als Ordnungsbehörde und die Polizei gemeinsame Kontrollen durch.

Abenteuertour durch Deutschland für Jugendliche

Wer zwischen 15 und 17 Jahre alt ist und Lust auf eine abenteuerliche Sommerfreizeit hat, für den ist das Angebot genau richtig: Vom 8. bis 14. Juli geht es mit zwei Kleinbussen quer durch Deutschland.

Uelzen: Neue Park & Ride-Anlage wird gebaut

Der Abriss des derzeitigen Parkhauses am Bahnhof ist im Frühjahr 2020 geplant.

Hansestadt reagiert auf Platzmangel in Kitas

Mit einer zusätzlichen Gruppe für 25 Kinder soll der vordringlichste Bedarf zum neuen Kita-Jahr gedeckt werden.

„Niedersachsen für Europa" – Hansestadt Uelzen tritt Bündnis bei

Das Bündnis will u.a. die Motivation in der Bevölkerung stärken, an der Europawahl teilzunehmen.

Sommerfreizeit für Kinder an der Ostsee

Die Jugendförderung der Hansestadt Uelzen lädt Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren vom 5. bis 18. Juli zu einer Ferienfreizeit in die Jugendherberge Dahme an der Ostsee ein.