Die Stadt als Arbeitgeberin

Arbeitgeberin Hansestadt Uelzen

Die Hansestadt Uelzen beschäftigt ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es gibt nicht nur Beschäftigungsfelder in der Verwaltung. Technische sowie handwerkliche Berufe und Tätigkeiten sind in verschiedenen Bereichen genauso gefragt.

Familiensiegel 2016

Im Jahr 2016 ist die Hansestadt erneut mit dem Familiensiegel ausgezeichnet worden und versteht sich als familienbewusste und familienfreundliche Verwaltung. Sie bietet ihren Beschäftigten umfangreiche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf:

  • In den meisten Arbeitsbereichen können Arbeitszeiten flexibel gestaltet werden, um z. B. Familienaufgaben wie Betreuung und/oder Pflege weitestgehend koordinieren zu können. Arbeitszeitrahmen: Mo bis Do 6:30 bis 19 Uhr und Fr 6:30 bis 15 Uhr.
  • Beschäftigte mit schulpflichtigen Kindern können Überstunden über das Arbeitszeitkonto für Ferienzeiten ansparen.
  • Soweit möglich, sollen Beschäftigte mit schulpflichtigen Kindern vorrangig ihren Urlaub in den Schulferien nehmen dürfen. Die Interessen von Beschäftigten mit Kindern, die zur Kinderbetreuung untergebracht sind, sollen berücksichtigt werden.
  • Das Familienservicebüro, die Stadtjugendpflege der Hansestadt und der Überbetriebliche Verbund Frau und Wirtschaft Lüneburg.Uelzen e.V. bieten ein abwechslungsreiches und attraktives Ferienangebot für Kinder an.
  • Beschäftigte mit Kindern können in Ausnahmefällen (z.B. Teamtag KiTa, krankes Kind) das liebevoll gestaltete und kindgerecht mit viel Spielzeug eingerichtete Eltern-Kind-Büro nutzen.
  • Mitarbeiterbesprechungen werden im Benehmen mit Teilzeitkräften terminiert.
  • Beurlaubte Beschäftigte erhalten regelmäßig Informationen, um den Kontakt zur Verwaltung aufrechtzuerhalten (z. B. Fortbildungen, Stellenausschreibungen, Betriebsausflug etc.)
  • Der Wiedereinstieg nach einer Familienzeit wird intensiv vorbereitet und begleitet.
  • Die Arbeitszeit kann aufgrund persönlicher/familiärer Bedürfnisse verkürzt werden.
  • Alle ausgeschriebenen Stellen, auch Führungspositionen, sind teilzeitgeeignet. Ausnahmen von dieser Regel sind besonders zu begründen und zu erläutern.
  • Es besteht das Angebot der alternierenden Telearbeit.
  • Für die Pflege naher Angehöriger gibt es Beurlaubungs- und Teilzeitmöglichkeiten.
  • Fragen zur Pflege, Betreuung und zu Hilfen für Senioren können im Seniorenservicebüro der Hansestadt sowie dem Pflegestützpunkt geklärt werden.
  • Für den Beruf "Verwaltungsfachangestellte/r" wird die Möglichkeit der Teilzeitausbildung angeboten.