Geschichten über Uelzen

Die Uhlenköper-Sage

Die Geschichte dieses Handels kennt in Uelzen jedes Kind: Eines Morgens kam ein Bauer mit einem Sack auf dem Rücken in die Stadt. Ein Kaufmann fragte ihn, was darin zappelte. Der Bauer antwortete „Barftgaans“ (Barfußgeher), was der Händler jedoch als Barkhahns (Birkhähne) verstand und einen guten Preis dafür zahlte.

weiterlesen...

Das Goldene Schiff

Um das Wahrzeichen der Stadt ranken sich viele Geschichten - bis heute wissen wir nur, dass wir eigentlich nichts über seine Herkunft wissen. Umso reicher ist die Sagenwelt rund um diesen mit Edelsteinen bestückten Tafelaufsatz, der ein Marktkreuz auf der Mastspitze trägt und an einen „Holk“, ein mittelalterliches Frachtschiff aus dem westeuropäischen Raum, erinnert.

weiterlesen...

Krieg & Frieden

Ende des 14. Jahrhunderts wurde Uelzen als strategisch wichtiger Punkt im sogenannten Satekrieg besetzt. Am 25.10.1397 kehrte der Frieden zurück. Um dies zu feiern, stiftete der Rat eine sogenannte Armenspeisung, die auch heute wieder zelebriert wird und wohl zu den ältesten karitativen Veranstaltungen der Welt gehört.

weiterlesen...

Uelzen Aktuell - Die Verwaltung informiert

Stellenausschreibung Gleichstellungsbeauftragte

Die Hansestadt Uelzen sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Gleichstellungsbeauftragte.

Eichenprozessionsspinner: Bäume im Stadtgebiet werden behandelt

Ab Dienstag, 14. Mai, beginnt eine Fachfirma die für Menschen gefährlichen Raupen des Nachtfalters in der Kernstadt und in den Ortsteilen zu bekämpfen.

Stadtradeln zum vierten Mal in Uelzen

Ab sofort ist eine Online Anmeldung möglich. Mitradeln kann jeder, der im Uelzener Stadtgebiet wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein in der Hansestadt angehört.