Ausbildungsberufe

Straßenwärter

Als Straßenwärter (m/w/d) arbeitet ihr bei den Betrieblichen Diensten der Hansestadt Uelzen, hauptsächlich im Freien. Ihr richtet Arbeitsstellen ein, sichert und räumt Unfallstellen, führt Bau- und Instandhaltungsarbeiten an Straßen und Bauwerken durch, legt Grünflächen an, pflegt diese und kümmert euch um die Anbringung und Instandhaltung von Verkehrszeichen. Auch der Winterdienst ist Teil der Aufgaben eines Straßenwärters. Zu eurer täglichen Arbeit gehören die Handhabung und Wartung von Werkzeugen, Geräten, Maschinen, Fahrzeugen und technischen Einrichtungen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Den praktischen Teil lernt ihr bei den Betrieblichen Diensten in Uelzen, die Ausbildung wird ergänzt durch überbetriebliche Lehrgänge. Die Theorie bekommt ihr im Blockunterricht an der Berufsschule in Cadenberge bei Cuxhaven vermittelt.

Zusätzlich werdet ihr im Umgang mit der Motorsäge und dem Freischneider ausgebildet. Während der Ausbildung macht ihr den Führerschein C/CE, die Kosten dafür werden von uns übernommen. Aus diesem Grund müssen Bewerber allerdings mindestens 17 Jahre alt sein und ihre Fahrtauglichkeit nachweisen.

Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in der Woche. Arbeitsbeginn und -ende sind saisonabhängig. Im Sommer fangt ihr morgens um 6:30 Uhr an, im Winter etwas später.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Nach Ende der Ausbildung ist eine Übernahme möglich. Voraussetzung ist, dass ihr euch in der Ausbildung bewährt habt und entsprechende Stellen frei sind.

Alle Infos könnt ihr im Faltblatt zu diesem Ausbildungsgang nachlesen. Bei konkreten Fragen könnt ihr euch aber auch jederzeit an unsere Ausbildungsleiterin, Susanne Homp, wenden: Kontakt

‹ zurück