Bauleitplanungen

19. Änderung Flächennutzungsplan „Lokschuppen Ost - Margaretenstraße"

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (2) BauGB vom 15.06. - 15.07.2020 und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 (2) BauGB vom 15.06. – 15.07.2020.

Es stehen nachstehende Unterlagen bereit:

                                             

B A U L E I T P L A N U N G   D E R   H A N S E S T A D T   U E L Z E N

Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit für die 19. Änderung des Flächennutzungsplanes „Lokschuppen Ost - Margaretenstraße“ und der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 197 / I „Lokschuppen Ost - Margaretenstraße“

Die Hansestadt Uelzen stellt zurzeit die 19. Änderung des Flächennutzungsplanes „Lokschuppen Ost – Margaretenstraße“ und die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 197 / I „Lokschuppen Ost - Margaretenstraße“ auf. Der Rat der Hansestadt Uelzen hat den Aufstellungsbeschluss für diesen Bebauungsplan in seiner Sitzung am 20.05.2019 gemäß § 2 Baugesetzbuch gefasst.

Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 0,5 ha und liegt auf der Ostseite der Gleisanlagen des Hundertwasser Bahnhofes Uelzen. Bisher ist die Fläche bebaut mit einer zweigeschossigen P&R-Anlage. Begrenzt wird das Gebiet im Osten z.T. durch die Margaretenstraße und Kaiserstraße, im Wesentlichen aber durch den Verbrauchermarkt Edeka, im Süden durch die Fahrradabstellanlagen am Eingang ZOB / Bahnhofszugang, im Westen durch die Gleisanlagen, im Norden durch die im bestehenden Bebauungsplan Nr. 197 „Lokschuppen Ost - Margaretenstraße“ vorhandene potentielle Erweiterungsfläche für die P&R-Anlage.

Anlass für die konkrete Planung ist der geplante Abbruch der vorhandenen zweigeschossigen Parkpalette in der Kaiserstraße am Bahnhof zugunsten eines dreigeschossigen Neubaus eines Parkhauses im südlichen Bereich der bestehenden Parkpalette. Im Laufe der Jahre wurden diverse Schäden und Baumängel an der vorhandenen zweigeschossigen Parkpalette festgestellt. Die untersuchten Sanierungsmöglichkeiten haben kein wirtschaftlich vertretbares Ergebnis erbracht, sodass der Abbruch des vorhandenen Gebäudes zugunsten eines Neubaus vorgesehen ist.

Der Geltungsbereich der 19. Änderung des Flächennutzungsplanes und der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 197 / I ist im beigefügten Stadtkartenauszug durch eine schwarze, unterbrochene Linie kenntlich gemacht worden.

Stadtkartenauszug (Geltungsbereich)

Der vorgenannte Planvorentwurf der 19. Änderung des Flächennutzungsplanes, bestehend aus der Planzeichnung, mit der zugehörigen Vorentwurfsbegründung, als auch der vorgenannte Planvorentwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 197 / 1 (bestehend aus der Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen und örtlicher Bauvorschrift), mit der dazugehörigen Vorentwurfsbegründung inklusive Umweltbericht liegen in der Zeit vom 15.06.2020 bis 15.07.2020 im Foyer der Hansestadt Uelzen, Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen während der Öffnungszeiten des Rathauses (Mo. bis Do. 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 –16.00 Uhr, Fr. 8.00 - 12.00 Uhr) zur öffentlichen Einsichtnahme aus. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Termin für die Einsichtnahme und Erörterung mit der zuständigen Mitarbeiterin der Planungsabteilung Frau Schuckenbrock, Zimmer 354, Tel. 0581/800-6315, zu vereinbaren.

Zusätzlich sind die oben genannten Unterlagen und der Inhalt dieser ortsüblichen Bekanntmachung vom 15.06.2020 bis 15.07.2020 auf der Internetseite der Hansestadt Uelzen abrufbar (www.hansestadt-uelzen.de/bauleitplanung).

Während der Auslegungszeit kann jeder die Planunterlagen einsehen und Stellungnahmen zum Planvorentwurf sowie der zugehörigen Vorentwurfsbegründung inklusive des Umweltberichtes schriftlich, zur Niederschrift während der Dienststunden oder unter der E-Mail Adresse planung@stadt.uelzen.de abgeben. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit.

Uelzen, den 03.06.2020

Hansestadt Uelzen - Fachbereich Planung, Bauaufsicht und Liegenschaften