Bauleitplanungen

Städtebaulich- gestalterisches Rahmenkonzept „Uelzen- Innenstadt“ samt Gestaltungsleitfaden

S T A D T E N T W I C K L U N G   D E R   H A N S E S T A D T   U E L Z E N

Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und Träger öffentlicher Belange für den

Entwurf des Städtebaulich- gestalterischen Rahmenkonzepts „Uelzen-Innenstadt“

Anlagen zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und Träger sonstiger öffentlicher Belange  in der Zeit vom 30.04.2018 – 01.06.2018 für das Städtebaulich- gestalterisches Rahmenkonzept „Uelzen- Innenstadt“ samt Gestaltungsleitfaden -Entwurf-:

Um die städtebaulich und historisch wertvolle Innenstadt Uelzens nachhaltig zu sichern und ganzheitlich weiterzuentwickeln, nimmt die Hansestadt Uelzen seit 2015 am Städtebauförderungsprogramm „ Städtebaulicher Denkmalschutz“ teil.

Das Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ zielt darauf ab, bau- und kulturhistorisch wertvolle Stadtkerne über die jeweiligen Einzeldenkmale, Straßen und Plätze hinaus in ihrer baulichen und strukturellen Eigenart und Geschlossenheit zu erhalten und zukunftsweisend weiter zu entwickeln.

Innerhalb des förmlich festgelegten Sanierungs- und Fördergebiets steht die von der Hansestadt hierfür beauftragte Niedersächsische Landgesellschaft mbH (NLG) privaten Eigentümern und Bauherren Gebäude als Sanierungsberater und –betreuer zur Verfügung. Vorhaben, die als städtebauliche Sanierungsmaßnahme (§§ 136 bis 164 BauGB) durchgeführt werden, werden finanziell gefördert.

Mit der Erstellung eines städtebaulichen Rahmenkonzeptes wurde das Büro Cappel & Kranzhoff Stadtentwicklung und Planung GmbH beauftragt. Neben einer Gebäudebewertung und –typisierung sollen Handlungsempfehlungen und ein Leitfaden zur Stadtbildgestaltung erarbeitet werden, der als Grundlage für eine Gestaltungssatzung in der Innenstadt dienen soll.

Der Berichtsentwurf sowie die dazugehörigen Anlagen Nr. 1 Gestaltungsleitfaden, Nr. 2 Gebäudetypisierung und Nr. 3 Gebäudesteckbriefe liegen in der Zeit vom 30.04.2018 bis 01.06.2018 im Bürgeramt der Hansestadt Uelzen, Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen während der Öffnungszeiten des Bürgeramtes (Mo. bis Do. 8.00 – 12.30 Uhr und 13.30 –17.00 Uhr, Fr. 8.00 - 12.00 Uhr, Sa.  9.00 - 12.00 Uhr) zur öffentlichen Einsichtnahme aus.

Der Berichtsentwurf samt Anlagen ist zusätzlich vom 30.04. bis 01.06.2018 auf der Internetseite der Hansestadt Uelzen abrufbar (www.hansestadt-uelzen.de/bauleitplanung). Anlagen siehe nachstehend bzw. im Downloadbereich.

Am 15.05.2018, ab 18:30 Uhr findet im Ratssaal, Herzogenplatz 2 eine Bürgerinformationsveranstaltung mit Präsentation des Berichtsentwurfs statt, mit der Möglichkeit, sich mit Vorschlägen und Ideen aktiv einzubringen und an der Erstellung des Rahmenkonzepts samt Gestaltungsleitfaden mitzuwirken.

Das Sanierungsgebiet als Abgrenzung für das Städtebaulich- gestalterische Rahmenkonzept „Uelzen-Innenstadt“ ist in dem nachfolgend abgedruckten Stadtkartenauszug durch eine schwarze, unterbrochene Linie kenntlich gemacht worden.

siehe Stadtkartenauszug

Während der Auslegungszeit kann jeder die Planunterlagen einsehen, es können von jedermann Stellungnahmen zum Berichtsentwurf und den dazugehörigen Anlagen schriftlich, zur Niederschrift während der Dienststunden oder unter der E-Mail Adresse stadtsanierung@stadt.uelzen.de abgegeben werden. Des Weiteren wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit.