Presse RSS Icon


Bau einer Lärmschutzwand in Uelzen – Bereich Karlstraße

Fertigstellung bis Ende September geplant

Die Deutsche Bahn erstellt im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ in Uelzen eine Lärmschutzwand mit einer Länge von ca. 500 m. Die Lärmschutzwand verläuft südlich der Bahnstrecke von der Straße Bohldamm bis ca. zur Dieterichstraße parallel zur Karlstraße.

Die Vorarbeiten haben bereits begonnen. Die Hauptarbeiten finden tagsüber in der Zeit von Montag, dem 15. Juli 2019, bis Donnerstag, dem 26. September 2019 statt.

Die Lärmschutzwand besteht aus hochschallabsorbierenden Leichtmetallelementen und entlastet die Anwohner entlang der Bahnstrecke erheblich vom Lärm der vorbeifahrenden Züge. Zusätzlich profitieren auch weiter von der Bahnstrecke entfernt liegende Häuser und Wohnungen in hohem Maße von der Wirkung dieser aktiven Lärmschutzmaßnahme.

Während der Bauarbeiten werden moderne lärmgedämpfte Arbeitsgeräte eingesetzt. Zum Schutz der Bauarbeiter vor herannahenden Zügen werden in der Regel feste Absperrungen errichtet, wodurch der Einsatz von Signalhörnern weitgehend vermieden werden kann. Warneinrichtungen werden von den Unfallkassen jedoch ausdrücklich gefordert und den örtlichen Gegebenheiten angepasst. Belästigungen durch Staub und Lärm lassen sich daher leider nicht vermeiden.

Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit diesen Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

 

Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“

Seit 1999 wird die „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahnen des Bundes“ von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Seit dem Start des Programms haben Bund und Bahn über 1,3 Milliarden Euro in die Lärmsanierung von knapp 1.700 Kilometer Schienenstrecke und 59.900 Wohneinheiten investiert. Etwa 700 Kilometer Schallschutzwände wurden errichtet.

 

 

Uelzen Aktuell - Die Verwaltung informiert

Uelzener Innenstadt an den Wochenenden autofrei? Die Meinung der Uelzener Bürger ist gefragt!

Alle Uelzener sind aufgerufen, sich bis zum 15. Oktober zu beteiligen. Die Ergebnisse werden ausgewertet und in den politschen Gremien präsentiert.

Klimastreik am 20. September: Zusammen mit Fridays for Future auf die Straße

„Der Klimaschutz gehört weltweit zu den wichtigsten Zukunftsthemen. Dank des Engagements der Schüler und Studenten ist dies deutlich in den Blickpunkt gerückt“, sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt.

Neuer Leiter Stadtmarketing Uelzen nimmt seine Arbeit auf - Lieblingsplätze in Uelzen gesucht

Um die schönsten Seiten der Stadt, aber auch ihre Bürger besser kennenzulernen, startet der neue Leiter des Stadtmarketings eine kleine Suchaktion nach den Lieblingsplätzen der Uelzener.

Stadtverwaltung Uelzen: ausgezeichnet familienfreundlich

Die Hansestadt Uelzen ist erneut für ihre familienfreundlichen Arbeitsbedingungen von der Gemeinschaftsinitiative Familiensiegel ausgezeichnet worden.

Gemeinsam für die Sauberkeit: Bürgermeister lädt wieder zum Stadtspaziergang ein

Am Dienstag, 24. September, um 17 Uhr, startet die nächste Tour durch die Innenstadt. Anmeldung unter 0581 800-6171 oder nicole.schwarz@stadt.uelzen.de.

Nächste Hanseführung startet am 20. September

Karten gibt es für 25 Euro in der Stadt- und Touristinfo oder online. Kinder zahlen 18 Euro. Die Führung beginnt am Rathaus.

Haushaltsplanentwurf 2020 ist online

Der Haushaltsplanentwurf der Hansestadt Uelzen für das Jahr 2020 sowie die Präsentation aus der Bürgerinformationsveranstaltung am 10.09. sind online und können eingesehen werden.