Presse RSS Icon


Stadtbusverkehr wird aufgrund von Corona-Virus eingeschränkt

Aufgrund der derzeitigen Sonderlage werden die Fahrpläne der sechs Stadtbuslinien in Uelzen ab kommenden Montag, 30. März, angepasst. Im Auftrag und in Abstimmung mit der Hansestadt Uelzen hat mycity entsprechende Maßnahmen entwickelt: Die Busse fahren seltener (etwa alle zwei Stunden) und die letzte Abfahrt am Rathaus findet jeweils um 18.30 Uhr statt.

„In den letzten Wochen wurde eine stark rückläufige Nutzungsfrequenz der öffentlichen Verkehrsmittel beobachtet“, erklärt Jan Hackbarth, Prokurist und kaufmännischer Leiter bei den Stadtwerken Uelzen. „Die Zahlen sind auf zehn bis fünfzehn Prozent des Normalbetriebes gesunken. Betroffen sind alle Linien gleichermaßen, überwiegend in den späten Nachmittagsstunden.“

Der angepasste Fahrplan ist zunächst bis zum 18. April vorgesehen. Sollte sich abzeichnen, dass sich die Fahrgastzahlen und die Situation um das CORONA-Virus in diesem Zeitraum nicht normalisieren, können weitere Änderungen folgen.

Bei Fragen hilft das Team der telefonischen Servicehotline 0800 / 25 25 25 8 gern weiter. Die detaillierten Fahrplanänderungen sowie weitere Informationen zum Stadtbusverkehr sind online unter www.stadtwerke-uelzen.de verfügbar.

 

Notfahrplan Stadtbusverkehr 30. März - 18. April 2020