Ukraine-Hilfe in Uelzen

Registrierung | Unterbringung | Aufenthalt

Wichtige Informationen und rechtliche Hinweise über Aufenthaltsrechte sowie Arbeitserlaubnis für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die in Stadt und Landkreis Uelzen ankommen, finden Sie auf der Website des Landkreises Uelzen.

Der Landkreis Uelzen hat eine Hotline zu Fragen rund um die lokale Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine geschaltet: Tel. +49 581 82-3055, Montag bis Donnerstag: 8–16 Uhr | freitags von 8 bis 12 Uhr. Sie können auch eine Mail an den Landkreis schreiben: ukrainekrise@landkreis-uelzen.de

Wie erfolgt die Aufnahme und Verteilung von Flüchtlingen?


Geflohene, die über keine Unterkunftsmöglichkeit bei Freunden, Verwandten, Bekannten verfügen, sollten sich bei der Ausländerbehörde des Landkreises Uelzen offiziell registrieren lassen und bekommen von dort eine Unterkunft zugewiesen. Hier steht das Sozialamt des Landkreises Uelzen gern für Fragen zur Verfügung: sozialamt@landkreis-uelzen.de

Ich kann Wohnraum zur Verfügung stellen. An wen kann ich mich wenden?


Wenn Sie beispielsweise eine Wohnung, Ferienwohnung oder ein Zimmer zur Verfügung stellen möchten, finden Sie hier die Ansprechpartner für Ihre jeweilige Kommune im Landkreis Uelzen.

Wo gibt es finanzielle Unterstützung bzw. Hilfeleistungen im Krankheitsfall?


Bei Fragen zu finanziellen Leistungen, Krankenhilfe oder Ähnlichem können sich Betroffene an das Sozialamt des Landkreises wenden: Herr Ritter (Tel. 0581 82 108) und Herr Gräfke (Tel. 0581 82 385), Mail: sozialamt@landkreis-uelzen.de

Wo können Geflüchtete Deutsch lernen?


Die Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow (KVHS) stimmt sich derzeit mit dem Landkreis Uelzen über Kursbedarfe ab. Für kommende Kurse ist ab sofort eine Anmeldung möglich:

Karina Tetzlaff
Migration und Teilhabe
Tel: 0581 82 841
Mail: k.tezlaff@landkreis-uelzen.de

Sobald entsprechende Deutsch-Sprachkurse angeboten werden, wird die KVHS das auf ihrer Website bekanntgeben.

Wo gibt es Informationen auf Ukrainisch und Russisch?


Die Bundesregierung hat das Portal www.germany4ukraine.de geschaltet. Hier werden offizielle Informationen zu Unterkunft, Basisthemen sowie medizinischer Versorgung in Deutschland auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch gebündelt.

Weitere Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt für Menschen aus der Ukraine auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch bieten auch Handbook Germany und Minor – Projektkontor für Bildung und Forschung.