Ippen-Mentorenprogramm für Grundschüler

Logo Ippen-Stipendium mit zwei Händen und einem Herz in der Mitte

 

Die Uelzener Lucas-Backmeister-Schule ist Partnerschule des Ippen-Stipendiaten-Programms der Roland Berger Stiftung. 

Für sechs Schülerinnen und Schüler im Alter von 7 bis 8 Jahren werden ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren gesucht, die sich vorstellen können ein Grundschulkind bis zum Übergang auf eine weiterführende Schule zu begleiten und zu unterstützen.

Das Stipendium fördert begabte Kinder mit schwierigen Startbedingungen durch ein Programm, das die ganze Persönlichkeit in den Blick nimmt. In Zusammenarbeit mit Mentoren und Lehrkräften wird für jedes Kind ein individueller Förderplan erstellt. Das Paket aus intensiver Förderung durch Stiftungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, persönlicher Betreuung durch ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren sowie digitalen Tools zum Lernen und Kommunizieren hat das spätere Abitur und ein anschließendes Studium zum Ziel.

Der Zeitbedarf richtet sich nach den Möglichkeiten der Mentoren und den Bedürfnissen der Kinder. In der Regel werden ein bis zwei Stunden pro Woche veranschlagt. Wichtig ist, dass die Mentoren für ihre Schützlinge telefonisch oder per Mail erreichbar sind. Sie unterstützen die Stipendiaten sowohl bei schulischen als auch bei persönlichen Fragen.

Formale Voraussetzung sind die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses und eines Lebenslaufs, die Angabe persönlicher Daten und einer Referenz sowie ein Gespräch mit dem Regionalen Projektleiter des Stipendienprogramms. Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sollte vorhanden sein.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie in der Ausschreibung der Roland Berger Stiftung und im allgemeinen Informationsblatt zum Programm.

 

Schülerin sitzt neben ihrer Mentorin

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion