Verwaltungsübersicht

Stadtforst Uelzen
Buchenberg 29
29525 Uelzen
Tel.: +49 581 / 2482
Fax: +49 581 / 75725

    • Der Eigenbetrieb bewirtschaftet den Uelzener Stadtforst zum Zweck der Erholung, der Wasser- und Luftreinhaltung, des Landschafts- und Naturschutzes sowie der nachhaltigen Erzeugung von Holz und anderen Waldprodukten. Der eigenbetrieb wurde zum 01.01.2004 gegründet. Im Einzelnen werden Leistungen für folgende Produkte erbracht:

      1. Holz und sonstige Walderzeugnisse
      2. Waldökosystem und Naturschutz
      3. Erholungswald und Öffentlichkeitsarbeit
      4. Leistungen für Dritte
      5. Hoheitsaufgaben

      Die Führung des Eigenbetriebes Stadtforst Uelzen obliegt der Werksleitungsleitung, die aus zwei Personen besteht. Der Eigenbetrieb wird nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt.

      Der Eigenbetrieb Stadtforst Uelzen unterhält im hiesigen Stadtwald eine Fläche von fast 1000 ha westlich von Uelzen. Er ist ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Einwohner der Stadt Uelzen und der Umgebung. Darüber hinaus stellt er zudem die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicher. Der Stadtwald wird lediglich durch die Straße nach Ebstorf in zwei Bereich getrennt.

      Der Wald wird geprägt durch Mischwälder aus Kiefer, Fichte, Buche und Eiche, untergeordnet auch Hainbuche, Douglasie und Lärche. Der Teilbereich nördlich der Ebstorfer Straße ist als fast reiner Buchen- und Eichenwald mit teilweise uralten Bäumen besonders attraktiv. Hier befinden sich auf stellenweise feuchten Standorten auch die Trinkwasserbrunnen der Stadtwerke Uelzen.

      Beliebtes Ziel der Uelzener ist das Wildgatter nahe dem Klinikum. Hier werden Wildschweine, Rot- und Damwild, Mufflons, Fasane und die Uelzener Uhus gehalten. Das Füttern der Wildschweine und Rothirsche ist zu jeder Jahreszeit besonders bei Kindern sehr beliebt.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion