Presse RSS Icon


HANSEartWORKS 2021 in Riga: Uelzen sucht heimische Kunstschaffende

Logo der Internationalen Hansetage in Riga

Foto: Logo der Internationalen Hansetage 2021 in Riga

 

Bewerbungen ab sofort möglich

Die Hansestadt Uelzen möchte sich an der Kunstausstellung HANSEartWORKS im Rahmen des 41. Internationalen Hansetages in Riga/Lettland vom 19. bis 22. August beteiligen. Dafür werden einheimische Künstler gesucht, die sich mit einem Beitrag zum Thema „Das neue Gold der Hanse“ präsentieren möchten. Bewerbungen nimmt die Stadtverwaltung ab sofort bis zum 30. November entgegen.

Die Werke – entweder als Malerei, Grafik, Druck oder miteinander vermischte Techniken – sollen aus Stoff oder textilähnlichem Material sein. Die Stadtverwaltung bittet Kunstschaffende darum, darüber nachzudenken, was heutzutage das Allerwertvollste ist und was heute in unserer globalen Welt anstelle von Gold rücken könnte. Gegenwärtige und historische Werte der Hansestädte stehen im Fokus der geplanten Ausstellung in Riga. Die vollständige Ausschreibung steht als Download zur Verfügung.

Bewerbungen sind in digitaler Form möglich. Sie sollen das Bewerbungsformular, eine Beschreibung von Idee und Umsetzung, sowie eine künstlerische Vita enthalten. Nach Jury-Vorauswahl vor Ort werden bis zu drei Bewerbungen an die Auswahl-Kommission in Riga weitergeleitet. Dort werden letztlich die teilnehmenden Künstler mit ihren Werken ausgewählt. Pro Stadt darf nur ein Kunstschaffender entsandt werden.

Die Reise- und Übernachtungskosten „ihres“ Künstlers zum Hansetag in Riga trägt die Hansestadt Uelzen. Die Delegation aus Uelzen besucht die lettische Hauptstadt, sofern die Corona-Pandemie es zulässt.

Weitere Auskünfte und Hinweise zur Bewerbung erteilt Nicole Schwarz unter der Rufnummer 0581 800-6171 oder per E-Mail: nicole.schwarz@stadt.uelzen.de.

 

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion