Presse RSS Icon


Hansestadt Uelzen verzichtet auf Kita-Beiträge

Foto (Image licensed by Ingram Image): Die Hansestadt Uelzen erlässt die Kita-Beiträge.

Weil durch die Corona-Krise seit Wochen alle Kindertagesstätten geschlossen sind, erlässt die Hansestadt Uelzen ab April für den Zeitraum der andauernden Schließung die Elternbeiträge. Zahlen muss nur, wer seine Kinder in Notbetreuungsgruppen untergebracht hat. Dies hat der Verwaltungsausschuss der Hansestadt Uelzen in seiner gestrigen Sitzung beschlossen.

„Von den Eltern wird in der aktuellen Situation viel abverlangt, daher ist es wichtig, sie zu entlasten“, sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt. Da viele Mütter und Väter auch mit Einkommenseinbußen beispielsweise aufgrund von Kurzarbeit oder unbezahltem Urlaub wegen notwendiger Kinderbetreuung zu rechnen haben, hatte die Hansestadt die Erhebung aller Elternbeiträge bereits seit April bis auf weiteres ausgesetzt.

Die Hansestadt Uelzen verzichtet nun mit der aktuellen Entscheidung auf Kitabeiträge in Höhe von rund 120.000 Euro. Je nach Dauer der Schließung könnte dieser Betrag noch steigen.

Eltern müssen jetzt nicht handeln, sofern sie ihre Daueraufträge bereits gestoppt haben. Ein Bankeinzug erfolgt nicht. Die Elternbeitragsbescheide behalten ihre Wirksamkeit - gesonderte Bescheide ergehen hierzu nicht.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion