Presse RSS Icon


Kunsträume in Uelzen für neue interaktive Karte gesucht - Virtuell und später auch besuchbar

Außenansicht der neuen Räume des Eigenbetriebes für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing in der Lüneburger Str. 34

Foto (Eigenbetrieb KTS): Die neuen Räume des Eigenbetriebes für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing in der Lüneburger Str. 34

 

Es gibt sie im öffentlichen Raum, in leerstehenden Geschäften, Büros, in Gärten oder auch in privaten Häusern. Die Rede ist von versteckten, kleinen Ausstellungen, Kunstschätzen oder liebevoll gestalteten Objekten und Werken aus Uelzen und den Ortsteilen. Ob Denkmäler oder außergewöhnliche Installationen. Einiges davon gibt es in Uelzen jetzt schon zu sehen. Vieles schlummert vielerorts im Unbekannten. Wenn es nach dem neuen Eigenbetrieb Kultur, Tourismus und Stadtmarketing (KTS) der Hansestadt Uelzen geht, soll dieses kulturelle Potenzial zukünftig deutlich in den Fokus gestellt werden.

Deshalb ruft der Bereich Kultur jetzt auf, diese Orte mitzuteilen. Gesucht werden Kunstobjekte und weniger Sammlungen von Alltagsgegenständen. Auf der neuen interaktiven Kulturkarte im Internet sollen diese zukünftig aufgeführt werden. In einigen Monaten sollten diese Orte von Interessierten auch besuchbar und erlebbar werden.

Der KTS freut sich auf Tipps und Vorschläge. „Senden Sie uns eine Ortsbeschreibung, Informationen zu den Werken und wenn möglich Fotomaterial zur redaktionellen Bearbeitung auf der neu entstehenden Kulturseite“, erläutert Annette Menzel vom Bereich Kultur des KTS. Diese können an info@kultur-uelzen.de übermittelt werden.

Darüber hinaus möchte der KTS verschiedenen regionalen Künstlern die Chance ermöglichen, einige ihrer Werke einem breiten Publikum zu präsentieren. Daher bietet der Eigenbetrieb zukünftig in seinen neuen Räumen, dem ältesten Fachwerkhaus in der Lüneburger Str. 34, ebenfalls die Möglichkeit, Kunst zu zeigen. Das Stadtmarketing erstellt dazu ein kleines Video: In den 120 Sekunden wird diese „kleine Ausstellung“ virtuell vorgestellt. Nach drei Monaten wechselt der Künstler und ein neues Video wird kostenfrei produziert. Interessierte Künstler können sich ebenfalls unter info@kultur-uelzen.de bewerben oder bekommen unter 0581 800-6566 weitere Informationen. Die Umsetzung läuft Corona-konform ab.

„Wir würden uns freuen, mit vielen Künstlern und Kunstliebhabern der Stadt in Kontakt zu kommen und die Diversität weiter kennen zu lernen“, ergänzt der KTS Betriebsleiter Alexander Hass.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion