Presse RSS Icon


Neues Angebot: Digitalpaten unterstützen Grundschulkinder und deren Eltern

iServ Schülerarbeitsplatz mit Notebook

Foto (Hansestadt Uelzen): Beim Umgang mit Laptop und Schulserver helfen Digitalpaten

 

Stadtverwaltung Uelzen, Schulelternräte und Grundschulleiterinnen im Gespräch – Lernapps verfügbar – schnelle Internetanschlüsse an Schulen

Insbesondere für Schüler der Grundschulen und deren Erziehungsberechtigte bietet das Kinder- und Jugendzentrum Baxx der Hansestadt Uelzen ab sofort ein neues Angebot: Digitalpaten erklären den Umgang mit iPad oder Laptop und bieten damit Hilfe beim Homeschooling oder beim Zugang zum Schulserver. Aufgrund der derzeitigen Corona-Infektionslage findet die Beratung zunächst telefonisch statt. Auch ältere Schüler, die Hilfe beim Bedienen der elektronischen Geräte benötigen, können sich melden. Montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr sind die Digitalpaten im Lernort BAXX unter den Telefonnummern 0581 800-7757 und 0581 800-7758 erreichbar.

Die Idee der Digitalpaten entstand während eines kürzlich stattgefunden Austausches zwischen der Hansestadt Uelzen, dem Kreis- und Stadtelternrat sowie Schulleiterinnen der Grundschulen, zu dem die Stadtverwaltung eingeladen hatte. „Dieses Hilfsangebot ist ein wichtiger Schritt, unsere jüngsten Schulkinder und deren Familien zu unterstützen“, sagt Kreiselternratsvorsitzender Mike Finke. Dass der Bedarf besteht, bestätigen die Schulleitungen.

Die Schulleiterinnen begrüßen darüber hinaus, dass inzwischen sämtliche Schüler-iPads, die aus dem Sofortausstattungsprogramm des Bundes zur Verfügung gestellt wurden, neben dem Schulserver „IServ“ auch mit weiteren Lernapps zentral versorgt werden konnten. Die Uelzener Grundschulen sind weitestgehend mit schnellen Internetanschlüssen ausgestattet, so dass ein Online-Unterricht problemlos stattfinden kann. Sechs Grundschulen verfügen bereits seit einiger Zeit über Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 250 Mbit/s, in zwei der insgesamt acht Bildungseinrichtungen erfolgt der Anschluss in Kürze. Die Schulen nehmen dieses Angebot bereits im Rahmen ihres Homeschoolingkonzepts wahr und machen teils digitale Lernangebote. Für Stadtelternratsvorsitzenden Markus Lux ist der direkte Austausch mit den Verantwortlichen wichtig: „Gemeinsam können wir den eingeschlagenen Weg, um das heimische Lernen zu erleichtern, noch weiter verbessern.“

Für das digitale Lernen innerhalb der Grundschulen im normalen Präsenzunterricht ist die Ausstattung der gesamten Gebäude mit WLAN von Bedeutung. „Die Uelzener Grundschulen mit WLAN zu versorgen ist nun das nächste Ziel, dass wir bereits massiv verfolgen“, erklärt Erster Stadtrat Dr. Florian Ebeling.

 

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion