Presse RSS Icon


Stadtbücherei Uelzen: Ausstellung KLIMA-MACHER offiziell eröffnet

Barbara Mussack von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, Klimaschutzmanagerin Karina Timmann, Büchereileiterin Linda Schützhold, Bürgermeister Jürgen Markwardt und Klimaschutzmanagerin Laura Elger an einer Mitmach-Station der Ausstellung Klima-Macher in der Stadtbücherei Uelzen

Foto (Hansestadt Uelzen), v.l.:  Barbara Mussack von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, Klimaschutzmanagerin Karina Timmann, Büchereileiterin Linda Schützhold, Bürgermeister Jürgen Markwardt und Klimaschutzmanagerin Laura Elger

 

Die interaktive Wanderausstellung KLIMA-MACHER ist in der Stadtbücherei Uelzen bis zum 16. Oktober zu Gast. An sechs Stationen können Jugendliche den Klimawandel und seine Ursachen begreifen und selbst aktiv werden. Möglich wird dies durch eine Kooperation der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit dem Klimaschutzmanagement der Hansestadt Uelzen. Der Besuch mit fachkundiger Begleitung ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Uelzen, 28.09.2021 - Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) und die Hansestadt Uelzen arbeiten zusammen, um mit der Wanderausstellung KLIMA-MACHER das Bewusstsein für den Klimaschutz in der Öffentlichkeit zu fördern. Die Ausstellung vermittelt Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 13 spielerisch und leicht verständlich das notwendige Wissen, um den Klimawandel zu verstehen und selbst etwas zum Klimaschutz beizutragen.

„Die dramatischen Auswirkungen des Klimawandels – wie Starkregen und Hitzewellen – erleben wir bereits heute. Unsere Kinder werden diese Folgen noch viel deutlicher erleben. Es ist wichtig, dass die Jugendlichen die Zusammenhänge nicht nur verstehen, sondern auch Möglichkeiten kennenlernen, selbst beim Klimaschutz aktiv zu werden. Die Ausstellung lädt daher zum Nachdenken, Ausprobieren und Selbermachen ein“, unterstrich Barbara Mussack von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen während der heutigen offiziellen Eröffnung der Ausstellung.

Bürgermeister Jürgen Markwardt ist froh, dass die Ausstellung in Uelzen gezeigt wird: „Gerade in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass wir beim Klimaschutz schnell und entschlossen handeln müssen. Mit dem KLIMA-MACHER wollen wir insbesondere junge Menschen informieren und ihnen die Möglichkeit geben, das Thema jenseits trockener Texte aktiv zu begreifen“, so das Stadtoberhaupt.

Sechs Exponate zu Klimaschutz im Alltag
Insgesamt sechs interaktive Exponate vermitteln leicht verständlich und teilweise spielerisch die grundlegenden Zusammenhänge des Klimawandels und seiner Folgen: Der „Klima-Kenner" zeigt den natürlichen sowie den menschengemachten Treibhauseffekt. Die Besucherinnen und Besucher können negative und positive Einflussfaktoren auf den Treibhauseffekt aktivieren und sehen deren Auswirkungen. Am „Klima-Styler" geht es um die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens auf Umwelt und Klima am Beispiel von Kleidung. Der „Klima-Tarier" zeigt, wie sich unterschiedliche Ernährungsweisen wie vegan oder fleischlastig auf das Klima auswirken. Auch die hohen klimaschädlichen Emissionen der globalen Lebensmittelproduktion und weitere daraus entstehenden Umweltprobleme werden thematisiert. Am „Klima-Tourer" können die Emissionen unterschiedlicher Transportmittel auf Kurz- und Langstrecken verglichen werden. Dazu gibt es Tipps, wie man im Alltag und im Urlaub klimafreundlich unterwegs sein kann.

Uelzens Klimaschutzmanagerin Laura Elger betont: „Wir alle können unseren CO2-Fußabdruck verringern. Voraussetzung dafür ist es, die grundlegenden Zusammenhänge des Klimawandels und seiner Folgen zu verstehen und auf das eigene Leben zu beziehen. Für die Umsetzung bekommen die jungen Menschen viele Anregungen, was sie in ihrem Alltag für mehr Klimaschutz tun können.“ Eine Rallye und eine Pinnwand in der Ausstellung für eigene Ideen vervollständigen das Mitmachangebot.

Anmeldung erforderlich
Der KLIMA-MACHER ist bis zum 16.Oktober im Untergeschoss der Stadtbücherei zu besichtigen. Auch wenn die Ausstellung in erster Linie für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen 1 und 2 entwickelt wurde, lohnt sich der Besuch natürlich auch für andere Interessierte. Der Eintritt ist für alle Besucher frei.

Interessierte Lehrkräfte und Einzelpersonen können sich an das Klimaschutzmanagement der Hansestadt Uelzen per E-Mail klimaschutz@stadt.uelzen.de oder telefonisch 0581 800 6316 wenden, um einen Termin zur Besichtigung der Ausstellung zu vereinbaren. „Damit es in der Ausstellung gemäß der Corona-Verordnung nicht zu voll wird, müssen interessierte Schulen oder andere Besuchsgruppen sich vorab bei uns anzumelden“, ergänzt Elger. 

Weitere Informationen zum KLIMA-MACHER und den einzelnen Exponaten unter: www.klimaschutz-niedersachsen.de/klima-macher.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion