Presse RSS Icon


Uelzener Kinder gewinnen die Stadtwette: Mehr als 460 Bilder geschickt

Bürgermeister Jürgen Markwardt sitzt inmitten von Bildern, die im Rahmen der Kinderstadtwette eingesendet wurden

Foto (Hansestadt Uelzen): Bürgermeister Jürgen Markwardt ist besiegt: Die Uelzener Kinder haben über 460 Bilder geschickt

 

Bürgermeister Jürgen Markwardt hatte anlässlich des Weltkindertags zur mittlerweile zwölften Uelzener Kinderstadtwette geladen und 300 Bilder gefordert, auf denen Gegenstände, Personen oder Orte zu sehen sind, die in der Coronazeit Kraft gegeben haben. Genau 462 Fotos und selbstgemalte Bilder sind es geworden. Die Mädchen und Jungen der Hansestadt haben es wieder einmal geschafft, das Stadtoberhaupt zu besiegen. Dieser lädt nun alle, die mitgemacht haben, unter Beachtung der derzeitigen Hygiene- und Abstandsregeln ins Kino ein.

„Ich muss zugeben, es gibt keinen Tag, an dem ich lieber verliere“, freut sich Markwardt letztlich mit. Die Stadtjugendpflege der Hansestadt organsiert nun das Kinoerlebnis, bittet aber um etwas Geduld. Alle teilnehmenden Kinder werden in Kürze über den Ablauf informiert.

Es wurden schon Nisthilfen und Boote im Akkord gefertigt, ein Bus gezogen oder auf dem Herzogenplatz getanzt – das ist die Uelzener Kinderstadtwette, die stets im September stattfindet. Persönlich mit den Mädchen und Jungen die Wette einlösen, basteln oder Aktionen starten, ist zurzeit nicht möglich. Deshalb aber auf die jährliche Kinderstadtwette zu verzichten, war für den Bürgermeister undenkbar. „Mit der diesjährigen Aktion können wir alle gemeinsam mit den Jüngsten zeigen, dass Corona uns nicht kleinkriegt, wenn wir zusammenhalten“, so Markwardt. Aus allen Einsendungen, die über die Internetseite der Hansestadt hochgeladen oder ins Rathaus gebracht wurden, soll nun ein großes Mosaik entstehen.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion