Uelzen sehenswert

Altstadthäuser

 

In Uelzen finden sich viele schöne, alte Gebäude. Am Anfang der Lüneburger Straße beispielsweise gibt es eine gut erhaltene Fachwerk-Zeile, die im Erdgeschoss als Geschäftsräume genutzt werden und unter anderem Filialen von Douglas und Arko beheimaten und in den oberen Etagen als Wohnhäuser genutzt werden. Gegenüber befindet sich das Hotel "Stadt Hamburg".

Die Lüneburger Straße war die erste Straße in der Siedlung Uelzen. Das Gebäude in der Lüneburger Str. 1, in dem die Douglas-Filiale ihren Sitz hat, kennt man als das Gebäude "An der Ecke". Hier begann die erste Hausnummerierung. Dazu kamen die Achterstraße, Heiligen-Geist-Straße, Rademacherstraße und der Schnellenmarkt. Als erste Nebenstraße wurde die Schmiedestraße als Verbindung zwischen dem Lüneburger- und dem Gudestor errichtet, in der ebenfalls noch einige Fachwerkhäuser vorhanden sind.

Ein Stückchen weiter die Lüneburger Straße entlang befindet sich der "Uelzener Hof", der erst vor einigen Jahren aufwendig restauriert wurde. Früher war in dem Gebäude ein Hotel, heute sind dort Büro- und Geschäftsräume.

In den Giebel-Balken der Fachwerkhäuser haben sich traditionell die Eigentümer mit Abbildungen und Sprüchen verewigt. Diese sind heute zum größten Teil noch erhalten.

Weitere alte Gebäude der Stadt sind u.a. das Stadtbauamt, das alte Postamt und das Gildehaus mit seinem typischen Giebel aus der Hansezeit.

Das erste moderne Hansehaus in der Hansestadt Uelzen wird derzeit in der Schuhstraße errichtet.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion