Baden & Wassersport

Der Oldenstädter See (O-See)

Der Oldenstädter See ist „für alle“ da: Am weitläufigen Naturstrand kommen Sonnenanbeter und Wasserratten auf ihre Kosten. Innerhalb eines ausgewiesenen Bereiches im Südwesten des Sees können auch Hunde das kühle Nass genießen. Für Surfer und Fahrer kleinerer Boote ohne Motor ist ebenfalls eine Wasserfläche vorbehalten. Biotope bieten einen Rückzugsraum für Pflanzen und Tiere. Rund um den See ist ein schöner Rundweg angelegt für entspannte Spaziergänge mit Blick auf´s Wasser.

An schönen Tagen hat ein Kiosk am Strand geöffnet und bietet kleine Speisen, Getränke, Kaffee, Kuchen, Eis und Süßigkeiten. Wer die Grillhütte nutzen möchte, bringt seine Verpflegung, Holzkohle und Anzünder selbst mit.

 

Hier gibt’s die Genehmigung für die Grillhütte:
Bürgeramt der Hansestadt Uelzen im Rathaus, Tel. 0581-800 6260

 

Auch im Winter ist der See ein beliebtes Ausflugsziel. Hier wird Eishockey gespielt, und sogar einen Rodelberg gibt es.

 

Der See von oben - Wo finde ich was (Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

 

Wasserqualität
Die Badegewässerqualität des Oldenstädter Sees wird regelmäßig untersucht. Das Gesundheitsamt Uelzen entnimmt Proben, die dann in einem zertifizierten Labor untersucht werden. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden auf der Internetseite des Niedersächsischen Landes Gesundheitsamtes veröffentlicht: www.nlga.niedersachsen.de.

 

So entstand der See:
Nachdem in den 70er Jahren Unmengen von Sand für den Bau des Elbe-Seitenkanals abgebaut wurden, entwickelte sich aus der gigantischen Grube der Oldenstädter See. Ende der 90er Jahre wurde erneut Sand entnommen für den Bau der Ortsumgehung. Und so vergrößerte sich die Wasserfläche des Sees noch einmal zur heutigen Größe.

Das Rauchhaus am Oldenstädter See wird gern für Veranstaltungen genutzt.